Pinterest • il catalogo mondiale delle idee

Adam Riesen Rechenbuch (Titelseite, 2. Ausgabe 1522)

Peter Apian, Kaufmanns Rechnung, 1527: Ein Mann benutzt noch Rechenbrett und Rechensteine mit römischen Zahlen, ein anderer rechnet bereits schriftlich mit arabischen Zahlen.

The ground of artes

522 erschien ein zweites Buch. Es hieß "Rechnung auff der Linihen und der Federn". Darin beschrieb er das Rechnen mit dem Rechenbrett, das Aufschreiben von Aufgaben und vielfältige Übungen.

"Rechnung auff der Linihen und Federn..." Der Rechenmeister Adam Ries hatte keine eigene Schule. Dennoch hat er sein 2. Rechenbuch (Erstausgabe 1525) didaktisch sehr geschickt aufgebaut: Es beginnt mit dem anschaulichen Linienrechnen und führt erst danach zum anspruchsvolleren Ziffernrechnen ("Federn"). Erfurt, 1532 (Reprint)

Gli Algoristi contro gli Abacisti, dalla Margarita philosophica di Gregor Reisch (1503).

heart 1